eisblau&honigsüß

noch zwei Stunden

- 29. Januar 2015

Okay. Jetzt sind es noch etwa zwei Stunden bis zum Beratungstermin. Wie geht’s mir gerade? Kritisch. Eine treffendere Bezeichnung fällt mir nicht ein.

Geschlafen habe ich letzte Nacht fast gar nicht. J. vermutlich auch nicht. Gestern ging viel Zeit dafür drauf, sie zu beruhigen. Sie ist sehr nervös und sehr angespannt wegen des Termins. Verstehe ich gut. Würde mir auch so gehen. Ach, fuck, mir geht es auch so! Nur nicht ganz aus den Gründen, die bei ihr eine Rolle spielen.

Anyway. Der Termin steht fest und da gehen wir nachher auch hin. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich während des Termins „funktionieren“ kann. Die starke, zuversichtliche, selbstsichere Freundin. Mein Innenchaos wird so lange ganz ganz weit weggepackt.

Angst habe ich vor dem nach-dem-Termin. Was passiert, wenn ich J. wieder zurück in die Klinik begleitet habe und nicht mehr stark sein, nicht mehr funktionieren muss?

Nun, hellsehen kann ich nicht. Ich werde also abwarten müssen und gucken, wie es mir danach geht. Geplant habe ich, dass ich auf keinen Fall direkt nach Hause gehe. Erstmal einen gaaanz langen Spaziergang machen. Das tut immer gut.

Notfalls in die Klinik. Dr. H. ist da. Er weiß, dass heute dieser Termin ansteht. Er weiß, dass es mir danach vielleicht nicht ganz so gut gehen wird. Er wäre nicht allzu überrascht, wenn ich heute in die Klinik käme – und viel erklären und erzählen müsste ich ihm auch nicht mehr. Er weiß ja Bescheid.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: