eisblau&honigsüß

kurz und knapp

- 9. Juli 2014

Manches wird langsam besser. Andere Probleme zunehmend schlimmer. Ich weiß nicht, ob es mir insgesamt besser oder schlecht geht. Wenn sie mich fragen, sage ich den Ärzten, dass sich irgendetwas tut in mir. Dass mein Zustand nicht stagniert. Ich weiß nur nicht, in welche Richtung das alles sich entwickeln wird.

Das Problem mit Studium/Masterarbeit belastet mich sehr. Vorhin endlich mal dem Beratermenschlein eine Mail geschrieben und um Hilfe gebeten. Ich hoffe, er kann mir helfen. Möglichkeiten nennen, Wege zeigen.

Situation auf Station ist nach wie vor schwierig. Manche Mitpatienten belasten enorm. Aber es gelingt mir zunehmend besser, mich abzugrenzen. Oder Ausgangszeiten zu nutzen, um dem Mist zu entfliehen für eine Weile.

Derma-Konsil heute Früh war reichlich sinnlos. Ich habe nicht den Eindruck gewonnen, dass sie mein Problem verstehen – geschweige denn ernst nehmen. Immerhin waren sie freundlich zu mir. Keine entwertenden Kommentare dazu, dass die problematische Narbe durch Selbstverletzung entstanden ist.

Mittags heftige Flashbacks, als Trigger ein männlicher Zugang, laut und aggressiv. Jetzt einigermaßen beruhigt mit Stabi-Übungen und Bedarfsmedikamenten.

Immer noch keine wirkliche Idee, wie es weitergehen könnte mit mir. Entlassung scheint an manchen Tagen zum Greifen nah, und dann doch wieder unerreichbar weit weg. Ich solle mir Zeit lassen, sagen sie. Wie lange noch?, frage ich. Befriedigende Antworten bekomme ich auf diese Frage nicht.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: