eisblau&honigsüß

Gruppenarbeit

- 7. Juni 2013

Mittwoch haben wir das Praktikumsprotokoll abgegeben, gestern hat die Tutorin uns gemailt, dass sie es fertig korrigiert hat und wir zur Besprechung vorbeikommen können. Heute Früh waren wir bei ihr, haben sehr viel Lob bekommen und sind strahlend wieder gegangen. Bis auf ein paar Kleinigkeiten mussten wir nichts verbessern. Die Korrektur hatten wir dann auch in rekordverdächtigen zehn Minuten erledigt.

Hach, so macht Protokolle-Schreiben doch wirklich Spaß 😉

Letztes Semester war das ja immer ein nervenfressendes Theater. Wie üblich hatten wir nach dem Praktikum immer aufgeteilt, wer was schreibt. L. hat ihren Teil gemacht, ich habe meinen Teil gemacht – von C. kam nie etwas. Da L. und ich aber fest mit seinem Beitrag rechneten, lief es dadurch letztendlich immer darauf hinaus, dass wir kurz vor Fristablauf feststellen mussten, dass noch verdammt viel fehlt, und wir den Rest unter Zeitdruck mehr schlecht als recht schreiben mussten. Entsprechend viel mussten wir dann natürlich auch korrigieren…

Meine jetzige Gruppe ist da wesentlich angenehmer. Meine Mädels sind zum Praktikum vorbereitet, arbeiten konzentriert mit, jeder trägt seinen Teil zum Protokoll bei. Ein Musterbeispiel für funktionierende Gruppenarbeit und ein harter Kontrast zu dem Theater letztes Semester.

So ist das alles viel weniger stressiger und macht auch deutlich mehr Spaß (vom höheren Lernerfolg mal ganz abgesehen). Ich mag meine Gruppe.

Und vielleicht… ganz vielleicht… wird auch das Praktikum, in dem wir unsere Seh- und Hörleistung untersuchen müssen, gar nicht so schlimm werden. Was soll schon passieren, wenn wir uns doch gut verstehen und uns sympathisch sind und selbst meine Narben so gar kein Problem darstellen?! Wird schon alles gut gehen.


7 responses to “Gruppenarbeit

  1. qarth sagt:

    Das sind ja endlich mal gute Nachrichten. Freu mich für Dich.

    Liken

  2. realflippy sagt:

    siehste…der optimismus kommt ja doch zurück…mich freut´s auch für dich 😉

    Liken

    • sternenpfad sagt:

      zumindest im sinne „optimistische gedanken“, was aber teilweise auch nur sehr viel anstrengung zu verdanken ist. gezieltes positiv denken und so.
      die stimmung haust leider immer noch in irgendeinem dunklen kellerloch 😦

      Liken

      • realflippy sagt:

        na sicherlich wird das nicht von heute auf morgen besser…aber das du dich anstrengst optimistisch zu denken zeigt doch das die glut die das feuer entfachen könnte um aus den depris herauszukommen größer ist als du eigentlich denkst…und das find ich positiv…und die stimmung kämpft sich doch garantiert och wieder nach oben…aus dem kellerloch^^

        Liken

        • sternenpfad sagt:

          och, manchmal geht das bei tatsächlich über nacht 😉

          ich werf halt kleine zweige auf die glut und puste wie verrückt, damit das mal wieder ein ordentliches feuer wird ^^

          Liken

  3. realflippy sagt:

    und so lange dir die puste nit ausgeht…geht natürlich auch das feuer nie ganz aus..und das ist auch gut so 😉

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: